• SysCoRB • NEUE WEGE NEUE KRAFT
  • FIRMENKUNDEN • TEAM & EINZELCOACHING • CHANGE MANAGEMENT
  • PRIVATPERSONEN • BERUFSORIENTIERUNG • KRISENCOACHING
  • KOMPETENZENBILANZ • STANDORTBESTIMMUNG MIT EXPERTISE
  • SCHULEN • LERNEN LERNEN • BERUFSVORBEREITUNG

HOME

Herzlich Willkommen

Systemisches Coaching und Beratung

 

Willkommen bei Rudolf R. Brunner- Ihr Coach und Berater in Eching bei München

 

Als Berater stehe ich Firmen und Privatpersonen zur Seite.

 

Systemisches Coaching umfasst die Beratung im beruflichen und privaten Umfeld. Der Coach führt seinen Klienten zu Entscheidungen und zur Lösung von Konflikten.  Dies geschieht durch bestimmte, individuell abgestimmte Coaching-Techniken.

Im Systemischen Coaching ist der Klient Experte für sein Aufgabengebiet und dessen Anforderungen, der Coach ist Experte für den Prozess der Lösungsfindung.

Das Systemische Coaching kennzeichnet sich u.a. dadurch, dass es Verhalten und Kommunikation im themenrelevanten System betrachtet. Der ressourcen- und lösungsorientierte Ansatz versetzt die Beteiligten in die Lage, bestehende Herausforderungen und Konflikte mit eigenen Mitteln zu lösen. So können zukünftig Probleme und Konflikte vermieden werden.

 


Im Einzelcoaching oder im Gruppencoaching unterstütze ich Sie bei der Be- und Aufarbeitung von Konflikten, beim Herbeiführen von Entscheidungen und bei der Akzeptanz von Veränderungen. Nachstehende Liste beinhaltet einige Schwerpunkte meiner Tätigkeit als Coach und Berater:  

  • Krisencoaching
  • Bewerbungscoaching, Bewerbungsmanagement
  • Vertiefte Berufsorientierung
  • Entscheidungsfindung, Entscheidungsmanagement
  • Konflikte analysieren und aufarbeiten, Konfliktmanagement
  • Ziele erreichen, zielführende Kommunikation
  • Veränderungen anstoßen und begleiten
  • Change-Management, Change-Prozesse
  • Unterstützung bei der Beilegung von Konflikten im Spannungsfeld Geschäftsleitung – Betriebsrat

 

Vertrauen und Diskretion sind für mich selbstverständliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Rufen Sie mich gerne an...

Rudolf R. Brunner, Systemischer Coach und Berater, 
Telefon: 0176.6661 7251 oder 089.319 71 172

oder schreiben Sie mir eine E-Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich freue mich auf Sie!

Aktuelles

SysCoRB - Neue Wege, neue Kraft

Rückmeldungen meiner Kunden

 

Lesen Sie hier in den nächsten Monaten über die wesentlichen Merkmale, die systemisches Coaching von Beratung und Training unterscheiden.

Zum Titelthema Nicht-Wissen: 

"Wissen heißt wissen, dass wir nicht wissen können." 

Ralph Waldo Emerson


Grundhaltung des Nicht-Wissens

Hiermit ist nicht gemeint, dass professionelle Caches so tun, als wüssten sie nichts. Vielmehr bezieht sich diese Grundhaltung auf die Art des Umgangs mit ihrem Wissen.

 

Coaches formulieren und artikulieren Hypothesen nicht aus der überlegenen Haltung eines Experten heraus, der mehr als der Klient weiß (und/oder kann), sondern aus der bescheidenen Haltung des Nicht-Wissens. Denn professionelle Coaches wissen zwar viel, sie wissen aber nicht, was das Beste für ihre Gesprächspartner ist. Das müssen diese selbst entdecken. Außerdem kennen oder erahnen die Coaches aufgrund ihrer Erfahrung und Profession zwar mögliche Lösungen des Problems. Doch sie wissen nicht, was die Lösung des Coachees ist – denn sie sind keine „Rezeptgeber-“ oder gar „-lieferanten“, sondern „Befähiger“ und „Ermöglicher“.

 

In Zwangskontexten ist es besonders wichtig, die Grundhaltung des Nicht-Wissens einzunehmen beziehungsweise durchzuhalten; außerdem in Situationen, in denen der Coach vom Coachee (oder vom ihn beauftragenden System) als Experte, sprich Problemlöser angefragt ist. In ihnen können Coaches zwar durchaus eine erste eigene Meinung kundtun oder Einschätzung geben, diese sollte jedoch stets als vorläufige sowie zu überprüfende und gegebenenfalls revidierbare gekennzeichnet sein. Denn der Coachee ist und bleibt auch dann der Experte für das Problem und seine Lösung. Und dies gilt es zu artikulieren.

 


Im nächsten Beitrag lesen Sie "Wertschätzung und Respekt für die Person
"

Quelle: Sabine Prohaska, seminar consult prohaska

(Ältere Beiträge finden sie hier oder unter News im News Archiv.)


Weitere Informationen unter 0176/66617251 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Ich freue mich auf Sie!

 

Teilen Sie diesen Artikel!

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter
Go to top